Corona-Test für zu Hause

Für die Eindämmung der Covid-19-Pandemie ist die schnelle Diagnose von Infizierten extrem wichtig. Denn dann können Isolationsmaßnahmen umgehend eingeleitet werden. Die NanoRepro AG aus Marburg will mit einem Schnelltest für zu Hause ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten.

Corona-Tests für zuhause sind eine Möglichkeit die Ausbreitung der Pandemie nachzuvollziehen. (Beispielbild) Credit: zstock/shutterstock.com

Ein Corona-Test für Endverbraucher? An diesem Ziel hat die NanoRepro AG gearbeitet. Jetzt steht das Unternehmen am Einstieg in den Massenmarkt mit Corona-Tests für zuhause. Der Hersteller von Schnelldiagnostik ist vorwiegend in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Bereits Mitte März 2020 hatte das börsennotierte Unternehmen aus dem mittelhessischen Marburg einen Schnelltest zur Diagnose des Corona-Virus (SARS-CoV-2) zur Abgabe an professionelle Kunden wie Ärzte, Krankenhäuser oder medizinisches Fachpersonal in ihr Produktportfolio aufgenommen. Nun macht das Unternehmen einen wichtigen Schritt zur Erschließung des Massenmarkts.

Anfang April wird NanoRepro die Unterlagen für einen zusätzlichen B2C-Corona-Schnelltest bei der benannten Stelle für die Zulassung medizinischer Produkte einreichen. Der Test wird in Deutschland produziert und soll – anders als der bereits vorhandene Test – auch direkt an die Endkunden abgegeben werden können. Dieser neue Test könnte dann über Drogeriemärkte, Apotheke oder auch im Online-Shop von NanoRepro zum Verkauf angeboten werden.

Der von NanoRepro vertriebene Corona-Test weist schnell und kostengünstig die Antikörper Immunglobulin G (IgG) und Immunglobulin M (IgM) im Blut nach. IgG-Antikörper entstehen etwa sieben Tagen nach der Infektion und werden langsam abgebaut. IgM-Antikörper bilden sich drei bis zehn Tage nach einer Infektion. Anders als der herkömmliche Labortest, der Ergebnisse erst nach Einsendung von Speichelproben in ein Labor nach ein oder zwei Tagen liefert und etwa 200 bis 300 Euro kostet, zeigt der Corona-Schnelltest von NanoRepro Ergebnisse bereits nach 15 Minuten und kostet in etwa nur ein Zehntel. Die Sensitivität ist dennoch ähnlich hoch bei Labortests. Mit dem Corona-Test von NanoRepro lässt sich nicht nur eine akute Infektion mit dem Corona-Virus nachweisen, sondern auch, ob ein Patient die Krankheit hatte und eine gewisse Immunität besitzt. So lässt sich leichter klären, ob eine infizierte Person aus einer Quarantäne entlassen werden und wieder zur Arbeit gehen kann oder nicht.

Der bereits für Fachkreise eingeführte Corona-Test wurde bisher an mehr als 1.000 einzelne Ärzte, Apotheken und andere professionelle Anwender verkauft. NanoRepro konnte damit bereits zehn Tage nach Vertriebsstart Umsätze von über einer Millionen Euro generieren.

Schreibe einen Kommentar